Aaron Heinrich | Violine

   
Konzerte & Unterricht & Arrangements & Kompositionen & Rezensionen

Kantate „Nun freut euch, lieben Christen g'mein“

Komposition zum Reformationsjubiläum 2017

Am 31. Oktober veröffentlichte Martin Luther vor genau 500 Jahren der Überlieferung nach seine 95 Thesen und läutete damit eine Zeit umfassender Veränderungen u.a. in Kirche, Gesellschaft, Kunst und Politik ein. Aufgrund der besonderen Bedeutung des Ereignisses wird der Reformationstag im Jubiläumsjahr 2017 ein bundeseinheitlicher Feiertag sein, der Offenheit, Freiheit und Ökumene in die ganze Welt hinausträgt.
Speziell für diesen Anlass schrieb Aaron Heinrich eine Kantate für Solisten, Chor und Orchester. Mit „Nun freut euch, lieben Christen g'mein“ ist eine wirklich bemerkenswerte Komposition über das titelgebende Lutherlied entstanden. Obwohl der Sonneberger der traditionellen Formstruktur aus Arien, Rezitativen, Chorsätzen und Chorälen folgt, findet man in seiner Musik auch Anklänge ganz unterschiedlicher Strömungen, die sich ähnlich vielfältig wie die Menschen einer Gemeinde zu einer symbiotischen Einheit in summa verbinden und damit zugleich eine Brücke zwischen Tradition und Moderne schlagen. Außerdem sollen die Zuhörer auf einen musikalischen Streifzug durch die Jahrhunderte mitgenommen werden.
Ob strahlend festliche Klänge, instrumentale Sätze zur Besinnung („Meditationen“) oder bewegte wie bewegende Passagen – entdecken Sie Luthers Anliegen einmal aus anderer Perspektive durch und mit Musik. Denn wie bemerkte der Reformator einst: „So predigt Gott das Evangelium auch durch die Musik.“

 

Werkdaten:

Dauer:

ca. 45 Minuten

Anlass:

500 Jahre Reformation (Reformationsfest)

Besetzung:

Gesangssolist(en), Chor (S, A, T, B) und Orchester
(2 Flöten, 2 Klarinetten, 3 Trompeten, Pauken und Streicher)

Text:

EG 341 (Martin Luther), 1. Kor. 3|11, Röm. 1|18, Aaron Heinrich